Geldanlage 2024 Gewinne erzielen

16.02.2024

In diesem Artikel:

Zinsen und Inflation 2024:

Mit diesen Geldanlagen kannst du noch Gewinne erzielen

Trotz eines leichten Rückgangs der Inflationsrate im Jahr 2023 gegenüber 2022 liegen die Verbraucherpreise weiterhin auf hohem Niveau – So verzeichneten Nahrungsmittel beispielsweise laut dem Statistischen Bundesamt (Destatis) im Dezember 2023 einen Anstieg von 3,7% gegenüber dem Vorjahresmonat. In einer Zeit, in der alltägliche Güter zunehmend  teurer werden und globale Krisen die Wirtschaft prägen, stellen sich für Anleger und Anlegerinnen die Fragen:

Wie kann ich mein Vermögen effektiv vor der Inflation sowie dem damit einhergehenden Kaufkraftverlust schützen? Und mit welcher Geldanlage kann ich Gewinne erzielen?

Auf einen Blick: Key Takeaways

Jetzt mit Sachwerten der Inflation trotzen und bis zu 250€ Cashback sichern

Wir möchten dich dabei unterstützen, in diesem Jahr deine Investitionen breiter aufzustellen und Risiken zu streuen. Sichere dir mit Collectibles die Chance auf beachtliche Renditen. 

So kannst du teilnehmen:

Hinweis: Trading ist von dieser Aktion ausgeschlossen. Weitere Informationen findest du in den Teilnahmebedingungen.

Bowmore Trilogy – 1964

Bowmore Trilogy 1964

Jean-Michele Basquiat – Flexible

Jean-Michele Basquiat - Flexible

Wie entwickelt sich die Inflation in Deutschland?

Ziel der Europäischen Zentralbank:

Die primäre Aufgabe der EZB ist die Preisstabilität. Dies wird im EU-Vertrag als Hauptziel der EZB und des Eurosystems festgehalten. Die EZB strebt dabei eine Inflationsrate von “unter, aber nahe 2%” an.

Aktuelle Inflationsentwicklung in Deutschland:

Im Jahresdurchschnitt 2023 stiegen die Verbraucherpreise in Deutschland um 5,9 % im Vergleich zum Vorjahr 2022. Diese Daten wurden vom Statistischen Bundesamt (Destatis) veröffentlicht.

Vergleich mit Vorjahren:

Die Inflationsrate für 2023 fiel niedriger aus als im Jahr 2022, als sie noch bei 6,9 % lag. Trotz des leichten Rückgangs bleibt die Inflation mit knapp 6 Prozent auf einem hohen Niveau und liegt deutlich über dem Zielwert der Europäischen Zentralbank.

Inflationswende: Überraschungen 2024?

Wirtschaftsexperten und Forschungsinstitute rechnen für das aktuelle Jahr mit einer deutlichen Verringerung der Inflationsrate. Beispielsweise erwartet das ifo-Institut für 2024 in Deutschland eine Inflation von 2,2%. Auch die Bundesbank geht davon aus, dass die Inflationsrate in diesem Jahr auf 2,7% sinken wird. Bundesbankpräsident Joachim Nagel äußerte sich optimistisch über die wirtschaftliche Entwicklung und prognostizierte, dass die deutsche Wirtschaft ab 2024 wieder auf Wachstumskurs gehen werde.

Ein Jahr voller finanzieller Turbulenzen geht zu Ende, und es gibt endlich Hoffnung auf dem Zinsmarkt. Die Frage bleibt: Ist die Situation wirklich so positiv, wie sie scheint?

Inflationseffekte: Die aktuellen Prognosen zur Inflation führen zu Diskussionen über die Geldpolitik der Zentralbanken: Laut einer Umfrage von Bloomberg unter Wirtschaftsexperten plant die Europäische Zentralbank (EZB), ihre Leitzinsen im Laufe dieses Jahres viermal zu reduzieren. Es wird erwartet, dass diese Senkungen von jeweils 25 Basispunkten ab Juni beginnen werden.

Niedrigere Zinserträge: Wenn die EZB die Zinssätze senkt, tendieren auch die Zinsen für Spareinlagen, wie Tagesgeldkonten, dazu, zu fallen. Für Anleger und Anlegerinnen bedeutet dies, dass die Renditen aus diesen Geldanlagen voraussichtlich sinken werden. So verlieren sie trotz rückläufiger Inflation weiterhin real an Kaufkraft. 

Aktuelle Zinslage im Fokus

Sparbücher, Termingelder, Festgelder und Tagesgeldkonten gelten als relativ sichere Geldanlagen, allerdings bieten sie in der aktuellen Wirtschaftslage keine besonders hohe Verzinsung. Trotz eines Höchststandes der letzten 10 Jahre erreichte der durchschnittliche Zinssatz für Tagesgeld 2023 in Deutschland nur 0,37%. Für eine realistische Auseinandersetzung mit der aktuellen Zinssituation muss diese allerdings im Kontext der Inflation betrachtet werden. Dabei wird deutlich: Die nominelle Rendite kann kaum den Verlust durch Inflation ausgleichen.

Deine tatsächliche Rendite: Nominal- vs. Realzins

Um die Auswirkungen der Inflation auf Anlageentscheidungen zu verstehen, werfen wir einen Blick auf den durchschnittlichen Realzins in 2023. Der Nominalzins ist der Zinssatz, den Banken für Geldanlagen wie Tagesgeldkonten anbieten. Der Realzins hingegen ist die tatsächliche Rendite nach Abzug der Inflation, also der Wertverlust, den Geld über die Zeit erleidet.

Wenden wir diese Rechnung auf die aktuellen Finanzdaten Deutschlands an:

Der Effekt der Inflation auf den Nominalzins in Deutschland

Anhand dieser Daten ergibt sich ein Realzins von -5,53%. Das bedeutet, dass die Kaufkraft des auf Tagesgeldkonten angelegten Geldes real um 5,53% abgenommen hat. Mit anderen Worten: obwohl Anleger und Anlegerinnen einen kleinen Zinsertrag erhalten, verlieren sie effektiv an Kaufkraft aufgrund der deutlich höheren Inflationsrate. Dies ist selbst dann der Fall, wenn man eines der prominenten Zinsangebote am Markt im letzten Jahr von um die 4% genutzt hat.

Wenn die Inflationsrate die Zinserträge also bei weitem übersteigt, verlieren traditionelle Sparformen wie Tagesgeldkonten an Attraktivität. Es kann sich daher für dich lohnen, nach alternativen Geldanlagen zu suchen, die höhere Gewinne versprechen und besser gegen die Inflation abgesichert sind.

Mit Diversifikation der Geldanlagen zur Rendite

In einer Welt, in der herkömmliche Anlagen unter Druck geraten, gewinnt die strategische Verteilung des Vermögens zunehmend an Bedeutung. Um Risiken zu senken, ist es entscheidend, in verschiedene Anlageklassen zu investieren. Dazu gehören neben Aktien und Anleihen auch alternative Sachwert-Investments.

Besonders in Krisenzeiten zeigen Luxusautos, Uhren, Kunstwerke oder seltene Whiskys eine bemerkenswerte Stabilität. Der Knight Frank Index (KFLII), welcher die Wertentwicklung verschiedener Luxusinvestitionen untersucht, verzeichnete in 12 Monaten ein stabiles Plus von +7%. Besonders bemerkenswert: Whisky, mit einer +322igen Steigerung in den letzten 10 Jahren. Die Wertentwicklung dieser Sachanlagen ist oft unabhängig von den Schwankungen an den Aktienmärkten, was sie zu einem attraktiven Instrument für die Diversifikation des Portfolios macht. Gleichzeitig können die Renditen weit über das hinausgehen, was ein einfaches Sparbuch leisten kann.

Diese Anlageform ist nichts Neues: Die sogenannten High Net Worth Individuals setzen bereits seit Jahrzehnten auf seltene Kunst oder Luxusautos, um ihr Vermögen abzusichern. Laut dem Knight Frank Report 2023 halten sie rund 5% ihres Gesamtvermögens in Collectibles.

Jetzt Sammlerstücke entdecken

Der Schlüssel zum finanziellen Erfolg von Sammlerstücken liegt vor allem in ihrer Knappheit, gepaart mit der wachsenden globalen Nachfrage. Ein zusätzlicher Treiber sind neue Technologien, die es ermöglichen, Sachwerte über digitale Plattformen einer neuen Anlegerschaft zugänglich zu machen. ´

Hier erfährst du vor welchen Herausforderungen Privatanleger und -anlegerinnen bisher standen und wie Timeless Investments den Sammlermarkt für dich zugänglich macht.

Fazit

Trotz der Kritik an den niedrigen Zinsen von Tagesgeldkonten bleibt deren Bedeutung als Teil einer ausgewogenen Anlagestrategie unbestritten. Der Hauptvorteil dieser Anlageform liegt in ihrer hohen Liquidität. Tagesgeldkonten ermöglichen es dir, schnell und unkompliziert auf dein Kapital zuzugreifen, was besonders in unsicheren Wirtschaftszeiten von entscheidender Bedeutung sein kann. Sparanlagen sollten daher immer einen wichtigen Stellenwert im Rahmen der persönlichen Finanzplanung haben.

Im Gegensatz dazu bieten Investitionen in Sachwerte die Chance, das Vermögen nicht nur zu bewahren, sondern es sogar beachtlich zu vermehren. Diese Geldanlagen sind weit mehr als nur ein sicherer Hafen; sie sind ein Sprungbrett zu potenziell erheblichen Gewinnen.

Abschließend lässt sich festhalten: Es gibt nicht die eine Anlageform, in die du dein gesamtes Vermögen investieren solltest. Der Schlüssel zu einer gesunden Finanzstrategie liegt in der klugen Verteilung des Geldes in unterschiedliche Anlagen. 

Mit Timeless Investments hast du die einzigartige Möglichkeit, dein Portfolio mit seltenen Sammlerstücken zu diversifizieren und somit das Risiko zu streuen. Entdecke jetzt unsere aktuellen Assets:

Investiere in Anteile an einzigartigen Assets im Drop oder Trading.

Rolex Daytona Ref. 116506 Platinum Baguette Dial

Rolex Daytona Ref. 116506 Platinum Baguette Dial

Porsche 911 Carrera 4S Cabrio (996)

Porsche Carrera 4S Cabrio