Information über die Verarbeitung Ihrer Daten – App

Wir sind gemäß Art. 12 Datenschutz-Grundverordnung (im Weiteren: DSGVO) verpflichtet, Sie über die Verarbeitung Ihrer Daten bei Nutzung unserer App zu informieren. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und die vorliegende Datenschutzerklärung informiert Sie über die Einzelheiten der Verarbeitung Ihrer Daten sowie über Ihre diesbezüglichen gesetzlichen Rechte. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung mit Wirkung für die Zukunft anzupassen, insbesondere im Fall der Weiterentwicklung der App, bei der Nutzung neuer Technologien oder der Änderung der gesetzlichen Grundlagen bzw. der entsprechenden Rechtsprechung. Wir empfehlen Ihnen, die Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit zu lesen und einen Ausdruck bzw. eine Kopie zu Ihren Unterlagen zu nehmen. 

Begriffsbestimmungen

  • “App“ meint die Timeless App für die Betriebssysteme Android und iOS
  • Personenbezogene Daten“ meint alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Identifizierbar ist eine Person, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder Sozialen Identität dieser natürlichen Person sind. Personenbezogene Daten sind daher z.B. der Name, die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer einer Person, aber ggf. auch Daten über Vorlieben, Hobbies und Mitgliedschaften.
  • Verarbeitung meint mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgänge oder Vorgangsreihen im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung, die Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, die Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich, die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
  • Im Übrigen gelten die Begriffsbestimmungen in Art. 4 DSGVO.
  • Google meint im Weiteren die Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001; Google ist unter anderem Anbieter des Betriebssystems “Android”
  • Apple meint im Weiteren die Apple Inc., 1 Infinite Loop, Cupertino, CA 95014, USA; Apple ist unter anderem Anbieter des Betriebssystems „iOS“.  

Geltungsbereich

Die Datenschutzerklärung gilt für alle Funktionen  der nativen Timeless-App für mobile Endgeräte. Sie erstreckt sich nicht auf etwaig verlinkte Websites bzw. Internetpräsenzen von anderen Anbietern. 

Verantwortlicher Anbieter

Für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Geltungsbereich dieser Datenschutzerklärung ist verantwortlich:

New Horizon GmbH
Neue Schönhauser Str . 2
10178 Berlin
contact@timeless.investments

Fragen zum Datenschutz

Sollten Sie Fragen zum Thema Datenschutz im Hinblick auf unser Unternehmen bzw. unsere App haben, können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

SPIRIT LEGAL Fuhrmann Hense Partnerschaft von Rechtsanwälten
Rechtsanwalt und Datenschutzbeauftragter
Peter Hense

Postanschrift:

Datenschutzbeauftragter
New Horizon GmbH
Neue Schönhauser Str.  2
10178 Berlin

Kontaktaufnahme per E-Mail:

datenschutzbeauftragter@timeless.investments

Sicherheit

Wir haben umfassende technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um Ihre personenbezogenen Daten vor unberechtigtem Zugriff, Missbrauch, Verlust und anderen äußeren Störungen zu schützen. Hierzu überprüfen wir unsere Sicherheitsmaßnahmen regelmäßig und passen sie dem Stand der Technik an. 

Ihre Rechte

Sie haben die folgenden Rechte im Hinblick auf die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns gegenüber geltend machen können:

Recht auf Auskunft: Sie können Auskunft nach Maßgabe von Art. 15 DSGVO über Ihre personenbezogenen Daten verlangen, die wir verarbeiten.

Recht auf Berichtigung: Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

Recht auf Löschung: Sie können nach Maßgabe von Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben nach Maßgabe von Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) oder lit. f) DSGVO erfolgt, nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch einzulegen. Wir werden Ihre Daten in diesem Fall nicht weiterverarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, zudem, wenn die Verarbeitung der Geltendmachung und Ausübung von oder der Verteidigung gegen Rechtsansprüche dient (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Außerdem steht Ihnen nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht zu, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung einzulegen; dies gilt auch für ein etwaiges Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wir weisen Sie auf das Widerspruchsrecht in dieser Datenschutzerklärung im Zusammenhang mit der jeweiligen Verarbeitung hin.

Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung: Soweit Sie für eine Verarbeitung Ihre Einwilligung erteilt haben, steht Ihnen nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO ein Widerrufsrecht zu.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten („Datenübertragbarkeit“) sowie das Recht auf Weiterübermittlung dieser Daten an einen anderen Verantwortlichen, wenn die Voraussetzung des Art. 20 Abs. 1 lit. a, b DSGVO vorliegen (Art. 20 DSGVO).

Sie können Ihre Rechte durch Mitteilung an die im Abschnitt „Verantwortlicher Anbieter“ genannten Kontaktdaten bzw. gegenüber den von uns benannten Datenschutzbeauftragten geltend machen.Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie zudem nach Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde eigener Wahl zu beschweren. Hierzu gehört auch die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit, Friedrichtstr. 219, 10969 Berlin. Weitere Informationen zu Ihren Rechten in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten finden Sie bspw. bei der Europäischen Kommission unter https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/reform/rights-citizens_de.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, wenn und soweit dies für die Anbahnung, Begründung, Durchführung und/ oder Beendigung eines Rechtsgeschäfts mit unserem Unternehmen erforderlich ist. Die Rechtsgrundlage hierfür ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Nach der Zweckerreichung (z.B. Vertragsabwicklung) werden die personenbezogenen Daten für eine weitere Verarbeitung gesperrt bzw. gelöscht, soweit wir nicht aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung (z.B. Einwilligung in die Verarbeitung der E-Mail-Adresse für Zusendung von elektronischer Werbepost), einer vertraglichen Vereinbarung, einer gesetzlichen Ermächtigung (z.B. Ermächtigung zur Zusendung von Direktwerbung) oder aufgrund berechtigter Interessen (z.B. Aufbewahrung zur Durchsetzung von Ansprüchen) zu einer weiteren Aufbewahrung und im jeweiligen Zusammenhang erforderlichen Verarbeitung berechtigt sind. Die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt insoweit, wenn es für die Begründung, Durchführung oder Beendigung von Rechtsgeschäften mit unserem Unternehmen erforderlich ist (z.B. bei der Weitergabe von Daten an einen Zahlungsdienstleister/ ein Versandunternehmen zur Abwicklung eines Vertrages mit Ihrer Person), (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO), oder

  • ein Unterauftragnehmer oder Erfüllungsgehilfe, den wir ausschließlich im Rahmen der Erbringung der von Ihnen gewünschten Angebote oder Dienste einsetzen, diese Daten benötigt (solche Hilfspersonen sind, soweit Ihnen nicht ausdrücklich etwas anderes mitgeteilt wird, nur insoweit zur Verarbeitung der Daten berechtigt, als dies für die Erbringung des Angebots oder Services notwendig ist), 
  • eine vollstreckbare behördliche Anordnung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO) vorliegt, 
  • eine vollstreckbare gerichtliche Anordnung vorliegt (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO), 
  • wir von Gesetzes wegen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO) hierzu verpflichtet sind,
  • die Verarbeitung erforderlich ist, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d) DSGVO), 
  • es für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderliche ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e),
  • wir zur Verfolgung überwiegender berechtigter Interessen zur Weitergabe ermächtigt bzw. sogar verpflichtet (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) sind.

Eine darüber hinausgehende Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an andere Personen, Unternehmen oder Stellen erfolgt nicht, es sei denn, Sie haben in eine solche Weitergabe wirksam eingewilligt. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist dann Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Download der mobilen App

Beim Herunterladen der mobilen App werden die erforderlichen Informationen und Ihre Daten an den von Ihnen ausgewählten App Store (Google Play: Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland oder Apple App Store: Apple Inc., 1 Infinite Loop, Cupertino, CA 95014, USA) übermittelt, insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihrer Accounts, Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen und die individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenverarbeitung durch Apple und Google haben wir keinen Einfluss und sind hierfür nicht verantwortlich. Wir verarbeiten Daten nur, soweit es für das Herunterladen der mobilen App auf Ihr mobiles Endgerät notwendig ist. Apple und Google verarbeiten Ihre Daten unter Umständen auch in den USA. Wir haben mit Apple und Google Standardvertragsklauseln vereinbart, um beide Anbieter zur Einhaltung eines angemessenes Datenschutzniveaus zu verpflichten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie zur Verfügung. Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere zur Speicherdauer, finden Sie bei Apple unter https://www.apple.com/legal/privacy/de-ww/ und bei Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

Nutzung der nativen App, Zugriffsdaten

Im Rahmen Ihrer Nutzung der App verarbeiten wir bestimmte Daten automatisch, die für die Nutzung der App erforderlich sind, insbesondere um den Zugriff auf das Internet zu gewährleisten. Hierzu zählen:

  • verwendetes Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version des Betriebssystems
  • Hostname des zugreifenden Endgerätes
  • IP Adresse
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • Übertragene Datenmenge
  • Zeitzonendifferenz zu Greenwich Mean Time (GMT)
  • Name des mobilen Endgerätes

Die Zugriffsdaten werden nicht zur Identifizierung von einzelnen Nutzern verwendet und nicht mit anderen Datenquellen zusammengeführt. Die Zugriffsdaten werden gelöscht, wenn sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der App und Internetzugriff ist dies der Fall, wenn Sie den Besuch der App beenden.

Die Zugriffsdaten werden automatisch an uns übermittelt, um Ihnen die App und die damit verbundene Funktionen zur Verfügung zu stellen und um Missbrauch sowie Fehlfunktionen vorzubeugen und zu beseitigen. Eine Verarbeitung z.B. Ihrer IP-Adresse ist für die Dauer der Sitzung der App-Nutzung erforderlich. Die Speicherung von IP-Adressen erfolgt in Logfiles, um die Funktionsfähigkeit der mobilen App sicherzustellen und und um Missbrauch zu vermeiden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Die Zugriffsdaten werden solange gespeichert, wie es für die Erreichung des Zweckes der Verarbeitung erforderlich ist. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der App und für den Internetzugriff ist dies der Fall, wenn Sie die App beenden.

Die Speicherung von IP-Adressen erfolgt in Logfiles, um die Funktionsfähigkeit der mobilen App sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der mobilen App und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Die Daten werden grundsätzlich nach spätestens sieben Tagen gelöscht, eine darüber hinausgehende Verarbeitung ist im Einzelfall möglich. In diesem Fall wird die IP-Adresse gelöscht oder so verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist. 

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher Anbieter“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Kontaktaufnahme mit unserem Unternehmen 

Bei einer Kontaktaufnahme mit unserem Unternehmen, z.B. per E-Mail, werden die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten von uns zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung im Kontext der Konversation verarbeitet. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlich zwingenden Aufbewahrungspflichten ein. 
Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation erheben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher Anbieter“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Account anlegen

Bei der Registrierung in unserer App können Sie sich mit Ihren bei Google, Apple oder Facebook hinterlegten Accounts anmelden oder müssen Ihre E-Mail-Adresse und ein selbst gewähltes Passwort angeben. Sofern Sie ein Anteil an einem digitalen Asset erwerben möchten, werden noch weitere persönliche Daten abgefragt, z.B. Ihr Name und Ihre Adresse. Des Weiteren werden im Zeitpunkt der Registrierung folgende Daten verarbeitet: IP-Adresse, Datum/ Uhrzeit der Registrierung. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind.  Nach erfolgreicher Registrierung wird Ihnen eine Account-ID zugewiesen, um die Zuordnung von Transaktionen zu Ihnen zu ermöglichen. 

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist für die Registrierung zur App vertraglich erforderlich und verpflichtend. Wenn Sie sich nicht registrieren, ist ein entsprechender Vertragsabschluss/-durchführung zur Nutzung der App nicht möglich. Die Daten werden solange gespeichert , bis sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind bzw. bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (z.B. zwingende handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten in Bezug auf Rechnungsdaten). Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung in der App aufgehoben oder vollständig abgeändert wird. Wenn Sie die App von Ihrem Endgerät entfernen, löschen wir Ihre zur Nutzung der App erhobenen Daten.

Google Sign In

Sie haben die Möglichkeit, sich über die Login-Funktion von Google in unserer App zu registrieren. Mithilfe von „Google Sign In“ können Sie sich über Ihr Google-Konto bei uns einloggen. Zweck dieser Option ist es, Ihnen das Anlegen eines weiteren Kontos sowie den Zeitaufwand des Registrierungsprozesses zu ersparen. Beim Login mit Ihrem Google Konto werden Ihre relevanten Daten von Google an uns übermittelt, insbesondere Name, E-Mail-Adresse, Profilbild und Spracheinstellungen. Google erhält hingegen die Möglichkeit, Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten in unserer App zu erfassen und zu verarbeiten. Wenn Sie über Ihr Google-Konto eingeloggt sind, ist es möglich, dass Google Daten zu Ihrer Nutzeraktivität, zu Ihren App-Aufrufen sowie zu weiteren kurzfristigen Daten erhält.. Google verarbeitet Ihre Daten unter Umständen auch in den USA. Wir haben mit Google Standardvertragsklauseln vereinbart, um Google auf die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu verpflichten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie zur Verfügung. 

Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Mit der „Google Sign In“ Option verfolgen wir das berechtigte Interesse, Ihnen die Nutzung unserer App zu erleichtern, indem Sie kein weiteres Konto anlegen müssen und durch Verwendung Ihres Google-Kontos im Registrierungsprozess Zeit sparen können. Google löscht alle Daten spätestens zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie Ihr Google-Konto löschen (https://policies.google.com/technologies/retention?hl=de). Weitere Angaben zum Datenschutz bei Google können Sie unter folgendem Link einsehen: https://policies.google.com/privacy?hl=de. Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher Anbieter“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Facebook Sign up

Um Ihnen in unserer App eine Registrierung über Ihren Facebook-Account zu ermöglichen, haben wir mithilfe von Programmierschnittstellen von Facebook (Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland,im Weiteren: „Facebook“) eine Facebook Login-Funktion implementiert. Wenn Sie die angebotene Login-Funktion unserer App nutzen, haben Sie die Möglichkeit, sich über Facebook in unserer App anzumelden. Der Zweck dieser Einbindung ist es, Ihnen den Registrierungsvorgang zu erleichtern, unsere Registrierungen zu optimieren und Facebook-Kampagnen besser konvertieren zu lassen. Bei Nutzung der Facebook Login-Funktion übermittelt Facebook uns personenbezogenen Daten von Ihnen, insbesondere Ihren Namen, Vornamen, Ihre E-Mail-Adresse und Facebook-User-ID. Facebook verarbeitet dabei von Ihnen wiederum Informationen zu App-Events (insbesondere App-Installationen, Laden der SDK, SDK-Performance und App-Starts), zu Konfigurationsdaten, zu Fehlermeldungen und sonstigen kurzfristigen Daten wie bspw. Ihrer Nutzeraktivität nachdem Sie sich eingeloggt haben. Facebook verarbeitet Ihre Daten unter Umständen auch in den USA. Wir haben mit Facebook Standardvertragsklauseln vereinbart, um Facebook auf die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu verpflichten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie zur Verfügung.Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Wir verfolgen mit der Facebook Login-Funktion das berechtigte Interesse, Ihnen eine Registrierung auf unserer Plattform zu ersparen und unser Angebot zu optimieren bzw. für Sie individuell zu gestalten. Facebook stellt die Datenverarbeitung eigenen Angaben zufolge ein, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden, um Dienste und Facebook-Produkte bereitzustellen. Weitere Angaben zur Speicherdauer und zu sonstigen Informationen zum Datenschutz bei Facebook können der zugehörigen Datenschutzrichtlinie unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ entnommen werden. Nähere Informationen zu den Programmierschnittstellen von Facebook finden Sie unter: https://developers.facebook.com/docs/ios und https://developers.facebook.com/docs/android.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher Anbieter“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Apple Sign In

Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich über die Login-Funktion von Apple in unserer App zu registrieren. Mithilfe von „Apple Sign In“ können Sie sich mit Ihrer Apple ID bei uns einloggen. Damit möchten wir Ihnen das Anlegen eines weiteren Kontos sowie den Zeitaufwand des Registrierungsprozesses ersparen. Beim Login mit Ihrer Apple ID wird in Abhängigkeit Ihrer Auswahl entweder Ihre bei Apple hinterlegte E-Mail-Adresse oder eine einmalig von Apple generierte E-Mail-Adresse an uns versendet. Nur Apple kann die einmal erstellte E-Mail-Adresse dem Nutzer und dessen E-Mail-Adresse zuordnen. Apple erhält hingegen lediglich die Informationen, dass Sie Nutzer unserer App sind. Eine weitergehende Verarbeitung Ihrer Nutzungsdaten durch Apple erfolgt nicht. Apple verarbeitet Ihre Daten unter Umständen auch in den USA. Wir haben mit Apple Standardvertragsklauseln vereinbart, um Apple zur Einhaltung eines angemessenes Datenschutzniveaus zu verpflichten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie zur Verfügung. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Wir verfolgen mit der Login-Funktion das berechtigte Interesse, Ihnen eine Registrierung auf unserer Plattform zu ersparen und unser Angebot zu optimieren bzw. für Sie individuell zu gestalten. Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere zur Speicherdauer, finden Sie unter https://www.apple.com/legal/privacy/de-ww/.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher Anbieter“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Datenübermittlung in die Schweiz / in die EU  

Sofern Nutzer aus der Schweiz die App nutzen, erfolgen zur Bereitstellung der App Datenübermittlungen in Mitgliedstaaten der EU sowie umgekehrt in die Schweiz. Die Datenübermittlung in die Schweiz erfolgt auf Grundlage des Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission 2000/518/EG (abrufbar unter: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32000D0518&from=EN) nach Art. 45 DSGVO, wonach die Schweiz ein angemessenes Schutzniveau für Ihre Daten bietet. Die Datenübermittlung in die Europäische Union erfolgt auf Grundlage der von dem Schweizer Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten veröffentlichten Staatenliste (abrufbar unter: https://www.edoeb.admin.ch/dam/edoeb/de/dokumente/2017/04/staatenliste.pdf.download.pdf/staatenliste.pdf) für Länder der Europäischen Union, die ein angemessenes Schutzniveau nach dem Schweizer Datenschutzrecht bieten.  

Berechtigungen für Zugriff auf Funktionalitäten Ihres Endgerätes 

Die Nutzung der App erfordert folgende Berechtigungen des jeweiligen Endgerätes:  

  • Internetzugriff für Reserierierung, Ankauf, Verwaltung und Verkauf von Shares  
  • Zugriff auf mobilen Speicher zum Download und Nutzung des Offline-Modus   
  • Versenden von Push Notifications und Anzeige in der Mitteilungszentrale Ihres  

Betriebssystems 

Die Verarbeitung der entsprechenden Nutzungsdaten (IP-Adresse, Foto etc. und Endgeräteinformationen) erfolgt zur Bereitstellung der App-Funktionalitäten und ist zur Nutzung der App erforderlich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Bereitstellung Ihrer Nutzungsdaten ist für die für die Erfüllung des Nutzungsvertrages zwischen Ihnen und uns erforderlich und Sie sind vertraglich verpflichtet, Ihre Nutzungsdaten bereitzustellen. Bei Nichtbereitstellung Ihrer Daten können Sie die App nur in eingeschränktem Umfang nutzen, d.h. der Vertragsschluss und/oder die -Durchführung mittels Hardwarezugriff und der Verarbeitung der Nutzungsdaten ist nicht möglich. Wir speichern die in Verbindung mit dem Zugriff auf Funktionalitäten Ihres Endgerätes stehenden Daten, solange sie für die Bereitstellung der App-Funktionen erforderlich sind.  

Reservierung, Ankauf und Verkauf von Shares

In unserer App stehen Ihnen entsprechend der jeweils geltenden Nutzungsbedingungen unterschiedliche Funktionen in Bezug auf digitale Assets zur Verfügung. Im Fall der Reservierung eines Anteils an einem digitalen Asset (Share) wird Ihre Interessensbekundung Ihrem Nutzer-Account zugeordnet. Sofern Sie sich dafür entscheiden, ein Share zu erwerben, werden weitere persönliche Daten wie Ihr vollständiger Name und Ihre Adresse abgefragt und in Ihrem Nutzer-Account und Ihrem Wallet nebst Übersicht über Ihre Transaktionen hinterlegt. Es wird ausschließlich Ihre Wallet-ID, in dem der private Key zu Informationen zu Ihren Assets aufbewahrt werden, auf der Blockchain gespeichert. Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich zur Vertragsabwicklung und werden zum Zwecke der Zahlungsabwicklung, je nach Auswahl der von Ihnen gewünschten Zahlungsmethode, insbesondere Ihre Zahlungsdaten an den jeweiligen Zahlungsdienstleister weiterleiten. Dies sind im Fall der Zahlungsmethode “Sofortüberweisung” die Sofort GmbH (Theresienhöhe 12, 80339 München, Deutschland; Ihre und unsere Hausbank, bei Zahlung per Kreditkarte das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut bzw. der von uns beauftragte Zahlungs- und Rechnungsdienstleister sowie bei Auswahl der Zahlungsmethode “Secupay” die secupay AG (Goethestrasse 6, 01896 Pulsnitz). Sofern Sie nach Ablauf der “lookup period” sich dafür entscheiden, Ihren Share zu veräußern oder neue Anteile zu erwerben, werden die Informationen Ihrem Wallet in Ihrem Nutzerkonto hinzugefügt. Es wird ausschließlich Ihre Wallet-ID wird sodann mit dem digitalen Asset auf der Blockchain hinterlegt. Im Falle des Verkaufs von Anteilen erfolgt die Datenverarbeitung entsprechend der für die Rückzahlung geltende Zahlungsmethode. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist für den Vertragsabschluss bzw. die -Durchführung erforderlich und verpflichtend. Bei Nichtbereitstellung der Daten ist ein Erwerb von Anteilen an digitalen Assets nicht möglich.

Sofort

Sofern Sie im Rahmen Ihrer Buchung die Zahlungsart „SOFORT“ auswählen, leiten wir die von Ihnen mitgeteilten Daten zum Zwecke der Zahlungsabwicklung an die Sofort GmbH (Theresienhöhe 12, 80339 München, Deutschland; im Weiteren „SOFORT“) weiter. „SOFORT“ ist ein Direktüberweisungsverfahren, bei dem bereits während des Bestellvorgangs eine Überweisung ausgefüllt und in Echtzeit ausgeführt werden kann. Hierzu werden Sie auf die Website des Zahlungsdienstanbieters “SOFORT” weitergeleitet. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Bereitstellung Ihrer Zahlungsdaten ist für den Vertragsabschluss bzw. die -Durchführung erforderlich und verpflichtend. Bei Nichtbereitstellung der Zahlungsdaten ist ein Vertragsabschluss und/oder die -Durchführung mittels der Zahlungsmethode „SOFORT“ unmöglich. Die für die Zahlungsabwicklung erforderlichen Daten werden sicher über das Verfahren “SSL” übermittelt und ausschließlich für die Zahlungsabwicklung verarbeitet. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Aufgrund zwingender handels- und steuerrechtlicher Vorschriften sind wir verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer von bis zu zehn Jahren aufzubewahren. Zwei Jahre nach Vertragsbeendigung nehmen wir eine Einschränkung der Verarbeitung vor und reduzieren die Verarbeitung auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlichen Verpflichtungen. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch „SOFORT“ können Sie unter https://www.sofort.de/datenschutz.htmlentnehmen.

Kreditkartenzahlung 

Bei Auswahl der Zahlungsmethode “Kreditkarte” geben wir zum Zwecke der Zahlungsabwicklung die für die Kreditkartenzahlung erforderlichen Zahlungsdaten an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut bzw. an den ggf. von uns beauftragten Zahlungs- und Rechnungsdienstleister weiter. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Bereitstellung Ihrer Zahlungsdaten ist für den Vertragsabschluss bzw. die -Durchführung erforderlich und verpflichtend. Bei Nichtbereitstellung der Zahlungsdaten ist ein Vertragsabschluss und/oder die -Durchführung mittels einer Kreditkartenzahlung unmöglich. Die für die Zahlungsabwicklung erforderlichen Daten werden sicher über das Verfahren “SSL” übermittelt und ausschließlich für die Zahlungsabwicklung verarbeitet. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Aufgrund zwingender handels- und steuerrechtlicher Vorschriften sind wir verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer von bis zu zehn Jahren aufzubewahren. Zwei Jahre nach Vertragsbeendigung nehmen wir eine Einschränkung der Verarbeitung vor und reduzieren die Verarbeitung auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlichen Verpflichtungen. 

Secupay

Bei Auswahl der Zahlungsmethode „Secupay“ werden Ihre mitgeteilten Zahlungsdaten nebst Informationen über die Anzahl der Shares zum Zwecke der Zahlungsabwicklung an die Secupay AG (Goethestrasse 6, 01896 Pulsnitz) weitergeben. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Bereitstellung der Zahlungsdaten ist für den Vertragsabschluss bzw. die -Durchführung erforderlich und verpflichtend. Bei Nichtbereitstellung der Zahlungsdaten ist ein Vertragsabschluss und/oder die -Durchführung mit der Zahlungsmethode „Secupay“ unmöglich. 

Secupay erstellt anhand der übermittelten Daten eine Transaktionsbestätigung und verarbeitet ggf. Ihre Daten zum Zwecke einer Identitäts- und Bonitätsprüfung. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Dabei werden die berechtigten Interessen verfolgt, Betrug und Missbrauch von Daten zu vermeiden sowie das Insolvenzrisiko zu minimieren. Bei der Bonitätsprüfung werden mathematisch-statistische Verfahren eingesetzt, um ein Rating hinsichtlich der Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalles zu berechnen (sog. Berechnung eines „Scoring“-Wertes). Secupay legt den berechneten „Scoring“-Wert seiner Entscheidung über die Bereitstellung der jeweiligen Zahlungsmethoden zugrunde. Die Berechnung eines „Scoring“-Wertes erfolgt nach anerkannten wissenschaftlichen Verfahren. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Aufgrund zwingender handels- und steuerrechtlicher Vorschriften sind wir verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer von bis zu zehn Jahren aufzubewahren. Zwei Jahre nach Vertragsbeendigung nehmen wir eine Einschränkung der Verarbeitung vor und reduzieren die Verarbeitung auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlichen Verpflichtungen. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch Secupay finden Sie unter https://secupay.com/de/datenschutz.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen, soweit die Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO beruht. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können Ihr Widerspruchsrecht durch Mitteilung an unsere oben genannten Kontaktdaten ausüben.

Bestandskundenwerbung

Wir behalten uns vor, die von Ihnen im Rahmen der Registrierung mitgeteilte E-Mail-Adresse entsprechend den gesetzlichen Vorschriften dazu zu verwenden, um Ihnen während bzw. im Anschluss an die Registrierung per E-Mail folgende Inhalte zu übersenden, sofern Sie dieser Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse oder Push-Notifications nicht bereits widersprochen haben:

  • technische Informationen und Produktupdates,
  • Informationen zu neuen Funktionen der App,
  • neue Angebote aus unserem Portfolio,
  • neue Angebote zu Serviceleistungen unserer Produkte und Dienstleistungen,
  • individuelle Kundenberatung,
  • Anfragen zu Kundenfeedbacks sowie
  • Einladungen zu Veranstaltungen unseres Unternehmens.

Sofern die Zusendung elektronischer Informationen nicht zur Vertragsabwicklung (z.B. E-Mail in informatorischer Ausgestaltung) erforderlich und die Rechtsgrundlage aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO einschlägig ist, beruht die Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen an der genannten Verarbeitung liegen in der Steigerung und Optimierung unserer Serviceleistungen, Versendung von Direktwerbung und Sicherstellung der Kundenzufriedenheit. Wir löschen Ihre Daten, wenn Sie ihren Nutzungsvertrag beenden, spätestens jedoch nach drei Jahren nach Vertragsbeendigung. 

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dem Erhalt von Direktwerbung sowie der Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung jederzeit widersprechen können, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.Klicken Sie hierzu auf den Abmeldelink in der jeweiligen E-Mail für den Erhalt von E-Mails oder deaktivieren Sie die Push-Notification-Funktion im App-Menüpunkt “Mitteilungen” oder übersenden Sie uns Ihren Widerspruch an die im Abschnitt „Verantwortlicher Anbieter“ genannten Kontaktdaten. Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre Daten weiterverarbeiten, insbesondere Ihre E-Mail-Adresse, um zu gewährleisten, dass Sie keine weitere Direktwerbung von uns erhalten. Zu diesem Zweck setzen wir Ihre E-Mail-Adresse auf eine sogenannte Blacklist, anhand der wir einen Abgleich durchführen können, um sicherzustellen, dass Sie keine weiteren Newsletter von uns erhalten. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs.1 S.1 lit. c) DSGVO, um unserer Aufbewahrungspflicht nachzukommen.

SendGrid

Wir nutzen den E-Mail-Marketing-Dienst SendGrid (SendGrid Inc., 1801 California Street, Suite 500, Denver, CO 80202), um Ihnen E-Mails und Nachrichten innerhalb unserer App zu unterschiedlichen administrativen und Marketing Zwecken zuzusenden, wie beispielsweise zum Zurücksetzen Ihres Passwortes. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, sofern die Verarbeitung zum Zwecke der Vertragserfüllung erforderlich, verpflichtend  und die ordnungsgemäße Vertragsdurchführung ohne Zusendung nicht möglich ist, weil beispielsweise ein Login nicht möglich wäre. Andernfalls erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen bestehen darin, Ihnen die Nutzung unserer App möglichst einfach und attraktiv zu gestalten sowie Sie über technische Änderungen unserer App zu informieren. Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Verarbeitung zu den hier beschriebenen Zwecken nicht mehr erforderlich ist, oder die Verarbeitung wird eingestellt, sofern gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. SendGrid verarbeitet Daten auch außerhalb der Europäischen Union. SendGrid. Wir haben mit SendGrid Standardvertragsklauseln vereinbart, um SendGrid zur Einhaltung eines angemessenes Datenschutzniveaus zu verpflichten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie zur Verfügung. Sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO beruht, können Sie der Verarbeitung jederzeit widersprechen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Klicken Sie hierzu auf den Abmeldelink in der jeweiligen E-Mail für den Erhalt von E-Mails, deaktivieren Sie die Push-Notification-Funktion im App-Menüpunkt “Mitteilungen” oder übersenden Sie uns Ihren Widerspruch an die im Abschnitt „Verantwortlicher Anbieter“ genannten Kontaktdaten.

Benachrichtungen

Diese App nutzt Google Firebase mit den Funktionen In App-Messaging und Cloud Messaging von Google, um Ihnen Mitteilungen auf Ihrem Endgerät in der Mitteilungszentrale und innerhalb der App anzuzeigen. Die Einblendung von Benachrichtigungen auf ihrem Endgerät erfolgt nur, sofern Sie die entsprechende Berechtigung innerhalb der Geräteeinstellungen Ihres Endgeräts aktiviert haben. 

Hierfür verwenden wir eine Programmierschnittstelle, das Firebase Software Development Kit (SDK), die von Google bereitgestellt wird, um auf die Benachrichtigungsfunktion des verwendeten Endgerätes zugreifen zu können und Mitteilungen einzublenden. Die Benachrichtungen umfassen z.B. technische Informationen und Produktupdates, Informationen zu neuen Funktionen der App sowie neue Angebote zu digitalen Assets. Die Verarbeitung der entsprechenden Nutzungsdaten (IP-Adresse und Geräteinformationen) erfolgt zur Bereitstellung der App-Funktionalitäten und ist zur Nutzung der Benachrichtigungsfunktion erforderlich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO. Die Bereitstellung Ihrer Nutzungsdaten ist für die für die Erfüllung des Nutzungsvertrages zwischen Ihnen und uns erforderlich und Sie sind vertraglich verpflichtet, Ihre Nutzungsdaten bereitzustellen. Bei Nichtbereitstellung Ihrer Daten können Sie die App nur in eingeschränktem Umfang nutzen, d.h. der Vertragsschluss und/oder die -Durchführung mittels Endgerätezugriffs ist nicht möglich. Wir speichern die in Verbindung mit dem Zugriff auf Funktionalitäten Ihres Endgerätes stehenden Daten, solange sie für die Bereitstellung der App-Funktionen erforderlich sind.  

Google Firebase verarbeitet weitere personenbezogene Daten von Ihnen, insbesondere die sogenannte „Instance ID“, welche mit einem Zeitstempel versehen ist. Diese „Instance IDs“ lassen Rückschlüsse auf Ihr Nutzerverhalten zu. Die daraus abgeleiteten Daten werden von Google verarbeitet und ausgewertet. Zudem wird durch Google auch Ihre sogenannte „Werbe-ID“ ihres Smartphones im Kontext mit der App-Nutzung verarbeitet. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und verarbeitet sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung von Apps. Ziel ist die Optimierung der App entsprechend des Nutzerverhaltens. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen liegen in der Verbesserung und Optimierung unserer App und in der Anpassung der App an das Nutzerverhalten sowie in der Bereitstellung der Infrastruktur, unsere Nutzer durch Push-Nachrichten innerhalb der App oder Mitteilungen auf Ihrem Endgerät auf dem Laufenden zu halten. 

Google verarbeitet Ihre Daten unter Umständen auch in den USA. Wir haben mit Google Standardvertragsklauseln vereinbart. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie zur Verfügung. Weitere Informationen zum Datenschutz, insbesondere zur Speicherdauer, finden Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de. Laut Google beträgt die Speicherdauer maximal 14 Monate (https://support.google.com/firebase/answer/9019185?hl=de). Weitere Informationen von Google über den Umgang mit Nutzerdaten erhalten Sie auf: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen, soweit die Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO beruht. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können Ihr Widerspruchsrecht durch Deaktivierung von Benachrichtigungsfunktion in den Einstellungen der App ausüben.

Freunde einladen

In der App steht Ihnen eine Teilen-Funktion für die Empfehlung unserer App zur Verfügung. Hierfür steht Ihnen die zentrale Teilen-Funktion des jeweiligen Betriebssystems des Smartphones (IOS von Apple oder Android von Google) zur Verfügung, mit der Sie einen Link zu unserer App in dem App-Store von Apple oder Playstore von Google z.B. über eine Messenger-App oder E-Mail-App Ihrer Wahl versenden können. New Horizon verarbeitet in diesem Kontext keine Nutzerdaten und ist für die Datenverarbeitung durch den jeweiligen Dienstanbieter und den Nutzer nicht verantwortlich. Bitte informieren Sie sich über die Verarbeitung Ihrer Daten bei dem jeweiligen Anbieter der App.

Hosting

Wir verwenden externe Hosting-Leistungen von Amazon Web Services (Amazon Web Services Inc., 410 Terry Avenue North, Seattle WA 98109, United States), um Ihnen folgende Leistungen zur Verfügung zu stellen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherressourcen und Datenbankdienste, Sicherheits- sowie technische Wartungsleistungen. Dabei werden sämtliche Daten verarbeitet, die für den Betrieb und die Nutzung unserer App erforderlich sind. Wir nutzen externe Hosting-Leistungen für den Betrieb dieses App-Angebots. Amazon verarbeitet ihre Daten auch in den USA Wir haben mit Amazon Standardvertragsklauseln vereinbart, um Amazon auf die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu verpflichten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie zur Verfügung. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen bei dem Einsatz externer Hosting-Leistungen sind eine effiziente und sichere Zurverfügungstellung unseres App-Angebots. Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher Anbieter“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Stabilitätsprüfung- und Überwachung

Wir setzen in unserer App den Dienst „Sentry“ der Functional Software, Inc. (132 Hawthorne Street, San Francisco, California 94107, USA, E-Mail: compliance@sentry.io) ein. Zweck der Verarbeitung ist eine Optimierung und Sicherstellung einer nutzerfreundlichen Funktionsweise unserer App. Zu diesem Zweck werden durch Überwachung der Systemstabilität und durch Ermittlung von Codefehlern Ihre Nutzungs-und Metadaten (z.B. Geräte-ID, IP-Adresse, User ID) durch Sentry in den USA verarbeitet.Wir haben mit Sentry Standardvertragsklauseln vereinbart, um Sentry auf die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu verpflichten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie zur Verfügung.Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen bei der Einbindung von Sentry liegen in der Sicherstellung und Verbesserung  der technischen Stabilität unserer Dienste. Weitere Informationen zum Datenschutz und zur Speicherdauer bei Sentry finden Sie unter https://sentry.io/privacy/. Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher Anbieter“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Cloudfront

Wir verwenden zudem Cloudfront als Content Delivery Network (CDN). Anbieter hiervon ist Amazon Web Services Inc., 440 Terry Ave N, Seattle, WA 98109, USA. Wenn Sie unsere App nutzen, werden Anfragen auf Server des CDN weitergeleitet. Dabei wird Ihre IP-Adresse übertragen und verarbeitet. Amazon verarbeitet ihre Daten auch in den USA. Wir haben mit Amazon Standardvertragsklauseln vereinbart, um Amazon auf die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu verpflichten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie zur Verfügung. Eine dauerhafte Speicherung Ihrer Daten erfolgt hierbei nicht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Wir nutzen Cloudfront, um unserer App-Angebot attraktiver zu gestalten und um die Ladezeiten der App zu optimieren. Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können uns Ihren Widerspruch über die im Abschnitt „Verantwortlicher Anbieter“ genannten Kontaktdaten zukommen lassen.

Zendesk

Wir verwenden Zendesk, einem Dienst der Zendesk, Inc. (1019 Market Street, San Francisco, CA 94103, United States privacy@zendesk.com), um Anfragen unserer Nutzer per E-Mail schneller und strukturierter bearbeiten zu können. Die Nutzung von Zendesk erfolgt zum Zwecke der Verbesserung unseres Kundenservice und der Vereinfachung der E-Mail-Kommunikation. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung durch  Zendesk  ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen bestehen in der Optimierung und Verbesserung unseres Kundenservices sowie in der Sicherstellung der Kundenzufriedenheit. Zendesk verarbeitet ihre Daten auch in den USA. Wir haben mit Zendesk Standardvertragsklauseln vereinbart, um Zendesk auf die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu verpflichten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie zur Verfügung.  Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Verarbeitung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlich zwingenden Aufbewahrungspflichten ein. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Zendesk finden Sie hier:  https://www.zendesk.com/company/customers-partners/privacy-policy/

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dem Erhalt von Direktwerbung sowie der Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung jederzeit widersprechen können, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Dabei steht Ihnen ein generelles Widerspruchsrecht ohne Angaben von Gründen zu (Art. 21 Abs. 2 DSGVO). Klicken Sie hierzu auf den Abmeldelink in der jeweiligen E-Mail für den Erhalt von E-Mails, deaktivieren Sie die Push-Notification-Funktion im App-Menüpunkt “Mitteilungen” oder übersenden Sie uns Ihren Widerspruch an die im Abschnitt „Verantwortlicher Anbieter“ genannten Kontaktdaten. 

Analyse- und Marketingdienste 

Firebase Analytics

Wir nutzen den externen Analysedienst Firebase Analytics von Google (Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland), um unsere App optimal auf die Interessen der Nutzer abstimmen zu können. Wir nutzen hierfür eine Programmierschnittstelle, das Firebase Software Development Kit (SDK), die von Google bereitgestellt wird, um auf die User ID aus der App und Endgeräteinformationen wie die Werbe-ID (IDFA von Apple und GAID von Google) des verwendeten Endgerätes zugreifen zu können und eine statistische Analyse der Benutzung der App zu ermöglichen. Mithilfe der Firebase SDK können wir verschiedene Ereignisse definieren (z.B. durchschnittliche App-Nutzung, durchschnittliche Sitzungen pro Nutzer, Betätigung von Schaltflächen, Häufigkeit der Siege, Niederlagen, Unentschieden, geteilter Spiele, Erkennung von Nutzungspräferenzen), um das Verhalten der App-Nutzer endgeräteübergreifend nachvollziehen und verstehen zu können und so die Funktionalitäten der App entsprechend zu optimieren und zu verbessern. Außerdem können wir Fehler in der Programmierung erkennen und beheben sowie betrügerische Aktivitäten in der App verhindern. Zum Zwecke der Betrugsprävention und statistischen Analyse verarbeitet Google Endgeräteinformationen wie z.B. die Werbe-ID (IDFA von Apple und GAID von Google) und die IP-Adresse des verwendeten Endgerätes und stellt uns anonyme Statistiken über die Interaktionen mit unserer App zur Verfügung.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen liegen in der Betrugsprävention, IT-Sicherheit, dynamischen Bereitstellung von Inhalten sowie Optimierung unserer App und Services.   Google verarbeitet die Daten zum Teil auch in den USA. Wir haben mit Google Standardvertragsklauseln vereinbart, um Google auf die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu verpflichten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie zur Verfügung. Ihre Daten werden spätestens nach dreizehn Monaten gelöscht. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie unter: https://policies.google.com/privacy.

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können Sie können der Verarbeitung widersprechen, indem Sie in den Geräteeinstellungen von Apple den IDFA löschen („Ad-ID zurücksetzen“). Dann wird ein neuer IDFA erstellt, der nicht mit den früher erhobenen Daten zusammengeführt wird. Zudem können Sie das Tracking dauerhaft deaktivieren, indem Sie in den Einstellungen unter Datenschutz die entsprechende Einstellung vornehmen. Sofern Sie ein Android basiertes mobiles Endgerät nutzen, können Sie in den Geräteeinstellungen den GAID löschen („Werbe-ID zurücksetzen“). Dann wird Ihnen eine neue zufällig gewählte Identifikationsnummer zugewiesen. Auch bei einem Android-Gerät können Sie die „Interessenbezogenen Anzeigen“ deaktivieren, indem Sie den entsprechenden Regler unter den Google Einstellungen, Anzeigen auf aktiv setzen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen unserer App nutzen können, wenn Sie die Nutzung des IDFA/GAID beschränken oder deaktivieren.

Facebook Lookalike Audiences

Weiterhin verwendet die App die Funktion „Lookalike Audiences“ (Anbieter ist die Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland, E-Mail: impressum-support@support.facebook.com, Datenschutzhinweise unter: https://www.facebook.com/privacy/explanation; im Weiteren: „Facebook“). Über sog. Programmierschnittstellen werden statistische Informationen über Sie erfasst, die durch Facebook verarbeitet werden. Dadurch können Nutzern von Facebook und Instagram, die einer vergleichbaren Zielgruppe unserer App-Nutzer angehören und bislang nicht unser App-Angebot nutzen, interessenbezogene Werbeanzeigen („Facebook-Ads“) dargestellt werden. Wir nutzen eine Programmierschnittstelle, das Software Development Kit (SDK), die von Facebook bereitgestellt wird, um auf Endgeräteinformationen wie die Werbe-ID (IDFA von Apple und GAID von Google) des verwendeten Endgerätes zugreifen zu können und eine statistische Analyse der Benutzung der App zu ermöglichen. Dadurch können Nutzern der App und Nutzern von Facebook, die einer vergleichbaren Zielgruppe angehören, im Rahmen des Besuchs der sozialen Netzwerke Facebook und „Instagram“ endgeräteübergreifend interessenbezogene Werbeanzeigen („Facebook-Ads“) eingeblendet werden. Mithilfe der „Facebook-Pixel“ (kleine Grafiken, die zugleich in unserer App eingebunden sind und die beim Aufruf unserer App automatisch geladen werden und eine Nachverfolgung des Nutzerverhaltens ermöglichen) baut der Browser von Nutzern automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Facebook auf. Durch die Einbindung der „Facebook-Pixel“ verarbeitet Facebook mithilfe der Facebook SDK erzeugte Informationen über die Benutzung unserer App durch das Endgerät der Nutzer – z.B. dass eine bestimmte Kategorie aufgerufen wurde – und verarbeitet Zugriffsdaten, insbesondere die IP-Adresse, Browserinformationen, die zuvor besuchte Website, die „Facebook-ID“, die Werbe-ID Ihres Endgerätes (IDFA von Apple und GAID von Google) sowie Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, zum Zwecke der Ausspielung personalisierter Werbeanzeigen. Zu diesem Zweck kann auch ermittelt werden, ob unterschiedliche Geräte zu Ihnen oder zu Ihrem Haushalt gehören. Sofern Nutzer bei einem Dienst von Facebook registriert sind, kann Facebook den Besuch dem Nutzer-Account zuordnen und anwendungsübergreifend Nutzerprofile erstellen und auswerten. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigte Interessen liegt in der nutzungsbasierten Ausspielung von Werbeanzeigen und dem Direktmarekting. Facebook verarbeitet die Daten zum Teil auch in den USA. Wir haben mit Facebook Standardvertragsklauseln vereinbart, um Facebook auf die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu verpflichten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie zur Verfügung.  Ihre Daten werden spätestens nach drei Monaten gelöscht. Weitere Angaben zur Speicherdauer und zu sonstigen Informationen zum Datenschutz bei Facebook können der zugehörigen Datenschutzrichtlinie unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ 

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können Sie können der Verarbeitung widersprechen, indem Sie in den Geräteeinstellungen von Apple den IDFA löschen („Ad-ID zurücksetzen“). Dann wird ein neuer IDFA erstellt, der nicht mit den früher erhobenen Daten zusammengeführt wird. Zudem können Sie das Tracking dauerhaft deaktivieren, indem Sie in den Einstellungen unter Datenschutz die entsprechende Einstellung vornehmen. Sofern Sie ein Android basiertes mobiles Endgerät nutzen, können Sie in den Geräteeinstellungen den GAID löschen („Werbe-ID zurücksetzen“). Dann wird Ihnen eine neue zufällig gewählte Identifikationsnummer zugewiesen. Auch bei einem Android-Gerät können Sie die „Interessenbezogenen Anzeigen“ deaktivieren, indem Sie den entsprechenden Regler unter den Google Einstellungen, Anzeigen auf aktiv setzen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen unserer App nutzen können, wenn Sie die Nutzung des IDFA/GAID beschränken oder deaktivieren.

Facebook Analytics

Wir setzen weiterhin das Tool „Facebook Analytics“ von Facebook ein (Anbieter ist die Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland, E-Mail: impressum-support@support.facebook.com, Datenschutzhinweise unter: https://www.facebook.com/privacy/explanation; im Weiteren: „Facebook“).

Wir nutzen hierfür eine Programmierschnittstelle, das Facebook Software Development Kit (SDK), die von Facebook bereitgestellt wird, um auf Endgeräteinformationen wie die Werbe-ID (IDFA von Apple und GAID von Google) des verwendeten Endgerätes zugreifen zu können und eine statistische Analyse der Benutzung der App und die Messung der Reichweite unserer Werbeanzeigen auf Facebook und Instagram zu ermöglichen. Mithilfe der Firebase SDK können wir verschiedene Ereignisse definieren (z.B. durchschnittliche App-Nutzung, durchschnittliche Sitzungen pro Nutzer, Betätigung von Schaltflächen, Aufruf bestimmter Kategorien und Erkennung von Nutzungspräferenzen), um das Verhalten der App-Nutzer endgeräteübergreifend nachvollziehen und verstehen zu können und so die Funktionalitäten der App entsprechend zu optimieren und zu verbessern. Außerdem können wir Fehler in der Programmierung erkennen und beheben sowie betrügerische Aktivitäten in der App verhindern. Zum Zwecke der Betrugsprävention, statistischen Analyse und Reichweitenmessung von Werbeanzeigen verarbeitet Facebook Endgeräteinformationen wie z.B. die Werbe-ID (IDFA von Apple und GAID von Google) und die IP-Adresse des verwendeten Endgerätes und stellt uns anonyme Statistiken über die Interaktionen mit unserer App zur Verfügung. 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unsere berechtigten Interessen liegen in der Betrugsprävention, IT-Sicherheit, dynamischen Bereitstellung von Inhalten, Optimierung unserer App und Services sowie Reichweitenmessung von Werbeanzeigen. Facebook verarbeitet die Daten zum Teil auch in den USA. Wir haben mit Facebook Standardvertragsklauseln vereinbart, um Facebook auf die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus zu verpflichten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Kopie zur Verfügung.  Ihre Daten werden spätestens nach drei Monaten gelöscht. Weitere Angaben zur Speicherdauer und zu sonstigen Informationen zum Datenschutz bei Facebook können der zugehörigen Datenschutzrichtlinie unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ 

Sie können Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie können Sie können der Verarbeitung widersprechen, indem Sie in den Geräteeinstellungen von Apple den IDFA löschen („Ad-ID zurücksetzen“). Dann wird ein neuer IDFA erstellt, der nicht mit den früher erhobenen Daten zusammengeführt wird. Zudem können Sie das Tracking dauerhaft deaktivieren, indem Sie in den Einstellungen unter Datenschutz die entsprechende Einstellung vornehmen. Sofern Sie ein Android basiertes mobiles Endgerät nutzen, können Sie in den Geräteeinstellungen den GAID löschen („Werbe-ID zurücksetzen“). Dann wird Ihnen eine neue zufällig gewählte Identifikationsnummer zugewiesen. Auch bei einem Android-Gerät können Sie die „Interessenbezogenen Anzeigen“ deaktivieren, indem Sie den entsprechenden Regler unter den Google Einstellungen, Anzeigen auf aktiv setzen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen unserer App nutzen können, wenn Sie die Nutzung des IDFA/GAID beschränken oder deaktivieren.